… fragen viele.

Und ich weiss oftmals nicht, was ich darauf antworten soll.

Mir geht es gut ABER…

  • ich vermisse meinen Mann.
  • ich vermisse seine Umarmungen.
  • ich vermisse sein Lachen
  • ich vermisse es, wie er mich zum Lachen gebracht hat
  • ich vermisse seine Freundenschreie, wenn Mainz gewonnen hat
  • ich vermisse Sex mit ihm
  • ich vermisse es fuer uns zu kochen
  • ich vermisse es wegen Bier zu meckern
  • ich vermisse einfach alles

Mir geht es gut ABER…

  • ich freu mich an anderen Dingen
  • ich habe unsere Tochter, die mich ablenkt
  • ich muss Arbeit suchen
  • ich hab Freunde, die mich ablenken
  • es koennte mir besser gehen

Alles ist Scheisse, allein zu sein macht einfach keinen Spass. Klar sind Familie und Freunde da, aber es ist nicht dasselbe, wie wenn man neben jemanden einschlaeft und zusammen aufwacht. Oder das WE verplant.

Ich fuehl mich einsam und weine oft. Oft versuche ich dann an anderes zu denken, was aber gerade abends und nachts schwierig ist. Stundenlang zu lesen ist auch nicht moeglich, weil ich am naechsten tag fuer die Kleine wieder fit sein muss.

Manchmal brauch ich Zeit fuer mich und fluche innerlich, wenn die Kleine abends nicht einschlaeft. Aber sie vermisst ihn auch. Ich sehe, wenn sie Bilder sieht, wie sie mich fragend anschaut. Ich finde es einfach Scheisse, wenn ich dran denke, dass sie ohne Vati aufwaechst.

Und dann erwische ich mich zu denken, ob ich einen neuen Freund oder gar Mann finden werde.

Grad sitz ich hier und heule waehrend ich die Zeilen schreibe.

Ich bin neidisch auf alle mit Partner, und finde den Gedanken auch befremdlich, weil sie nichts dafuer koennen. Ich bin neidisch auf alle die  schwanger werden mit Partner. Wir hatten es grad wieder versucht, auf ein weiteres Wunder kann ich im Moment vergeblich hoffen. Einzelkind? find ich doof, aber ich kann es im Moment nicht aendern.

Nun sitz ich hier und hoffe zuviel…

Sitz hier und wuensch mir ne super Arbeit, die mir Spass macht.

Sitz hier und schreib Bewerbungen. Mein Mann hat super verdient… Nur ist er nicht mehr da, nun muss ich allein fuer uns aufkommen.

Allein…

Fuer immer?

Fuehl mich einfach allein, trotz Familie und Freunde…

Ich hab Angst vor der Zukunft.

Angst, dass ich nix finde und es nicht schaffe.

Advertisements