Die Nacht war grauenvoll. In den Schlaf geweint. (In der Nacht im Keller aufs Klo gegangen, ich kann einfach noch nicht ins Bad gehen)

gegen 4:30 wollte sie eine Flasche und ist dann gegen 8 aufgestanden.

Gegen 10 kam SchwieMu hoch und wir sind runter gegangen, es waren schon Schwaerin und Familie da. Es kamen noch ihr Bruder+Frau vorbei und noch Mennes Cousin samt Kind und Frau.

Es war schoen, nicht allein zu sein, aber auf der anderen Seite brauch ich auch n bisl Ruhe. Hab dann mein Fruehstueck mit runter genommen und da mehr oder weniger im Zwischendruch gegessen.

Kind wurde dann muede und ich bin mit hoch und hab mich n bisl hingelegt. Schlafen konnte ich nicht.

Danach ging wieder Pipi ins Toepfchen (oh, das muss ich noch sauber machen)

Nachmittags bin ich mit V. und M. in den Wald. M. hat viel gefuttert und unsere Kleine auch mit. Dabei hab ich noch ein paar Schirmpilze mitgenommen, die rechts und links am Weg standen. waren so 6-8 Stueck.

dann waren noch Schwiegermutters Bruder und Frau da.

18:00 kam der Bestatter.

Es war ein gutes Gespraech, auch wenn ich nicht weiss, wie mein Mann beerdigt werden will. (Wir haben uns nun fuer Feuer und kleines 2er Grab entschieden, nicht in der Urnenmauer)
Aber als er meinte, dass die Beerdigung diesen Freitag ist, waere ich fast zusammengebrochen. So schnell kann ich das nicht.😥

Morgen ist dann die Obduktion, damit wir wissen, woran er gestorben ist. Die Aerztin meinte Lungenembolie oder extremer Herzinfarkt.

Nun sitz ich hier les FB und heule… nachher geht es wieder ins leere Bett, ins Bad kann ich noch nicht. Geh in den Keller aufs Klo.