Es gibt da ja unterschiedliche:

homozygot/heterozygot (sprich man hat die Gene von beiden Eltern vererbt oder nur von einer Seite)

Dann noch die Mutationen 677 und 1298.

Beide haben groesstenteils damit zu tun, dass der Koerper die Folsaeure nur zu geringem Anteil umsetzen kann. Meistens ist ein hoeherer Homocysteinwepiegel im Blut zu messen, wodurch die Thrombosegefahr steigt!

Thrombosen sind nicht gut, auch nicht fuer eine Schwangerschaft, weil diese kleinen Blutgerinnsel die feinen Blutgefaesse zwischen Mutter und Kind zusetzen und damit den Embryo von der Nahrung abschneiden.

Was ist zu tun?

Erste Hilfe gibt es in Form von Metafolaten – B-Vitamin Komplexen. Wobei hier besonderer Augenmerk auf das B12 (Folsaeure) gelegt werden muss. Oftmals bringt es nichts, wenn man sich mit der normalen Folsaeure vollstopft oder gar 2.5 oder 5mg zu sich nimmt. Wie schon erwaehnt kann der Koerper dies nur gering umsetzen. Der Groessteteil wird ueber den Urin ausgeschieden – schoenes Quietscheentchen-Gelb!

Besser ist es zumindest das Metafolat 800 zu nehmen. Wer unter den MTHFR Mutationen leidet (dies ist meist ein Bluttest) sollte vermutlich auf B-Komplex/Metafolat und zusaetzlich Metlfolat B12 nehmen. Dies sollte eine ausreichene Menge des Vitamins im Koerper lassen und somit den Homocysteinspiegel und damit das Thromboserisiko senken.

Mittlerweile wird sogar erkannt, dass Autismus bei Kindern eben von dieser Mutation ausgeloest werden kann. Dadurch, dass viele Frauen Folsaeure vor/in der Schwangerschaft nehmen, ueberleben diese Kinder und Autismus tritt ‚haeufiger‘ auf.

Besser keine Folsaeure nehmen? Wuerd ich nicht sagen. Weil durch diese Mutation es haeufiger zu FG kommen kann!

Man sollte aber auch darauf achten, dass das Baby genug B12 zu sich nimmt: Stillen waehrend die Mutter noch Tabletten schluckt waere das Beste!

Besser andere Folsaeure nehmen? Ja, besser waere Metafolat oder ‚folinic acid‘, eben weil Folsaeure durch die unzureichende Umsetzung im Koerper nicht genuegt.

Reduktion von Gluten, Soja, Casein kann auch eine Verbesserung bei Autistischen Kindern zeigen. Angebilch sollen auch Impfungen fuer Autismus verantwortlich sein. o.o (Kein Hep B als Baby!)

Milch blockiert die Aufnahme von Folsaeure!!

Vit D Mangel beim Kind >> Kann ebenfalls Autismus hervorrufen!

Richtig kochen – viel Obst und Gemuese, wenig weisses (sehr stark aufbereitetes)  Mehl kann auch sehr vielen Erwachsenen helfen!

SD verbessert durch Glutenfrei essen!

Links: http://mthfr.net/folic-acid-fortification-increase-in-mthfr-and-rise-in-autism/2012/05/11/

http://www.mypassion4health.com/blog.php

http://www.outsmarthormones.com/2012/09/28/finding-the-perfect-thyroid-medication-part-2/

http://www.lef.org/magazine/mag2009/apr2009_The-Link-Between-Autism-and-Low-Levels-of-Vitamin-D_01.htm

http://mthfr.net/prenatal-supplementation-optimizing-your-future-child/2012/01/20/

Advertisements