Und das schon immer gewesen. 😉

11 ES sind punktiert und entnommen wurden, 2 werden wohl eher unreif sein, die hatte G. vorher schon als klein gesehen. Es waren rechts 3 grosse und links 6 grosse und je 1 kleiner bei beiden. Das war die Aussicht vor der PU.

Aber von vorn (teilweise gefuehlte Zeitangaben):

6:30 = klingelte der Wecke. An schlafen war die letzte halbe Stunde eh net mehr zu denken, deshalb haben wir nur etwas gekuschelt. Es ist einfach so schoen Koerper an Koerper dazliegen.

6:40 = Ich stehe auf und mache mein Geschaeft im Bad. Gleich nochmal auf die Tests pinkeln… Persona echt klasse postiv. SST nur noch ein Hauch von einer Linie. 😦 Aber… aber… sollte die net noch staerker sein???

(der Persona oben ist noch feucht, aber schoener ES. 😉 Schade, dass die SST so schwach geworden sind. :(( )

7:05 = Mein Menne draengelt, er will los. Er kann den Verkehr nicht einschaetzen… klar als ob es einen Stau gibt auf der Strecke.Er wollte auch keine Schnitten, also ich schnell noch ne Tuete gepackt, war zu faul ne Tasche zu suchen. Hab nen Jogginganzug an, der ist schoen bequem, und die Laufschuhe, die leider etwas dreckig sind. Da ich meine neue Brille noch nicht habe, ging es mit der alten los und Kontaktlinsen zum spaeter reinmachen.

7:18 = Wir kommen an. Leider etwas zu zeitig…. warten im Auto etwas

7:23 = mein Menne haelt es net aus und wir gehen hoch. Natuerlich sidn wir nicht die ersten, 3! Frauen stehen schon vor uns. Von draussen haette ich vermutet, dass noch gar keiner da war, denn es war dunkel drin.

7:32 = Wir sind dran, und werden runter ins SpIF gebracht. Dort warten wir. 2 Paare sind schon da und kommen vor uns dran.

7: 50 = Dann kommt eine Schwester und sagt, dass wir noch warten muessen. Ich sage ihr, dass mein Mann aber schon mal muesste, damit er auf Arbeit kommt. Sie nimmt ihn mit.

8:00 = Er ist wieder da. (Oi, ging das schnell…) Und dann ist er auch schon wieder weg auf den Weg zur Arbeit…

9:00 = Ich werde endlich aufgerufen. Nach 4 Paaren, die zum Transfer da waren und 1 Frau fuer, keine Ahnung…

9:15 = Alles geklaert, Infos wegen Zeitablauf bekommen (8-10 rufen sie morgen an) und dann solte es mit 15 min Verspaetung losgehen. Eine Erklaerung, warum ich nach hinten verschoben wurde, wollte mir keiner nennen.

9:20 = Ich gehe durch die magische Tuer und…… vergesse doch glatt die blauen Ueberschuhe ueber meine grauen WARMEN! Socken zu ziehen (hatte auch weisse mit, fragte aber, ob sie weiss sein sollen oder warm). Also nochmal zurueck, Ueberplastik anziehen, rein. Wurde aufs Zimmer gefuehrt, war ganz orange-gelb. Durfte noch aufs Klo und musste dann aufs hohe! Bett klettern. Dort warten…

9:35 = Doc kam rein, ich waere gleich dran, wieder raus. Eine andere Frau wurde ins Zimmer gerollt, die schon dran war. Weiter warten.

9:40 = Nun gehts los. Musste vom Bett runter und in den OP laufen. War echt spannend und der OP Raum ist schoen gestaltet. Lag etwas komisch da, weil die Fussstuetzen komisch waren… Naja, dann hat eine Schwester unten mit kaltem! Wasser desinfizert. Am rechten Arm wuselte die kleine Narkoseaerztin. Oben an der Decke waren Schafe auf der Wiese und der Otto-Leuchtturm. *kicher*

Der Doc schaut nochmal, wieviele EZ er sieht, re 3 und 1 mini, links 6 und auch 1 mini.

Mir faellts jetzt erst ein, warum Schaafe… einszweidrei… mir wir schummerig… wie ich das Gefuehl… vier… hasse… fuenf… es geht los, oder? … sechs… eckelhaft…. sieben… schwerer Kopf… Schaafe… acht… ups, bin wieder wach???

Ich meine, ich war kurz wach, als ich auf die andere Liege kletter, aber richtig bewusst ist mir alles erst wieder im Raum, wo ich die Schwester frag, wie lange ich drin war. Ihre Antwort: 10 min. 😮

10:10 = So ca… ich liege da und warte, denke, zaehle die Tropfen der Infusion. Schmerzen habe ich keine, nocht nicht? Evt bekam ich ein Schmerzmittel? Weiter warten… das kann ich ja so gut. 😦

10:30? = Die Dame neben mir darf aufs Klo. Die Schwester von der ‚Annahme‘ kam herein und meinte mein Mann muesste nochmal Spermien dalassen. Irgendwie sidn es wohl zu wenig? Schlechter??? Mehr hat si enicht gesagt. 😦

12:10 = Jetzt weiss ich, wie spaet es ist… naja, man verliert doch das Zeitgefuehl, wenn man einfach da liegt. Die Dame neben mir sollte 12 Uhr entlassen werden, aber anscheinend hat der Doc anderes noch zu tun. Sie macht die IVF wegen Alter. Ich wuensche ihr viel Glueck!

12:25 = der Doc kommt endlich. Die Dame neben mir hatte 11 EZ. Ich schon gedacht, das ist doch meine Lieblingszahl. Sie durfte dann gehen. Dann war ich dran: Auch 11 EZ, YUHUUUUUUU. Fragte noch was es mit dem Magnesium auf sich hat. Er: meine GM ist wohl arg am arbeiten, sprich sie macht viele Wellen, zuviele fuer eine sichere Einnistung. Also muss ich nun Magnesium nehmen. 😮

12:30 = Ich darf nun auch gehen. Gehe mit der anderen Dame in die Umkleide und ziehe mich an. Kommen noch 2 andere Damen, die wohl auch PU hatten. Keine hatte wirklich ein weissen T-Shirt an. (Warum schreiben sie es denn drauf???)

12:38 = Anruf bei meinem Schatz, dass ich fertig bin und er mich abholen kann. Sage ihm, dass er nochmal Spermien dalassen muss. Lese weiter in meinem Buch.

13:05 = Schatz tauscht auf. Sucht die Dame und verschwindet nochmal im ‚Sperma-Raum‘.

13:20 = Wir koennen gehen.

13:30 = Freund ruft an wegen heute abend…

16:31 = Sitze hier mit vollem Bauch vom Essen und 1 Paracetamol. Bauchschmerzen sind ertraeglich, aehnlich wie Mensschmerzen nur mehr in den Leisten. Trinke viel und warte. Nachher nehme ich noch ne Magnesium und hoffe, dass es was hilft.

gegen 17:30 wollen wir zu Freunden fahren und grillen

gegen 20:00 wieder TV schauen und auf dem Sofa relaxen…

Morgen 8-10 Uhr: Aufwachen und auf den Anruf aus der KiWu warten, dabei werde ich meine Fingenaegel abkauen und meinen Mann am Schlafen hindern…

Sollte mir evt das Buch kaufen? Aber fuer mich koennte die 11 auch unser Leben veraendern!!